Gedichte, Kurzgeschichten
Kommentare 8

Augenblicke

 

Das Leben besteht aus vielen Augenblicken,

die uns unverhofft und fröhlich zunicken.

Wir müssen sie nur erkennen und einfangen,

sonst sind sie für immer uns entgangen.

 

Unbemerkt schleichen sie sich dann fort,

unwiederbringlich und ohne ein Wort.

Gar mancher wird dies erst später erkennen,

doch dann hilft kein Jammern und Flennen.

 

Das Leben erscheint ihm irgendwie leer,

ohne zu wissen, was er vermisst so sehr.

Es ist der kleine Moment des Glücks,

der bereichert das Leben Stück für Stück.

 

Ein Lächeln oder ein zwinkernder Blick,

den du verschenkst, kommt zu dir zurück.

Unverhofft und in Sekundenschnelle.

wirkt dies wie eine sprudelnde Quelle.

 

Des Sonnenstrahls Kitzeln auf der Nase,

der Duft des Blümchens in der Vase,

erreicht dich für einen einzigen Moment,

aber intensiv und zu hundert Prozent.

 

Der zwitschernde Vogel, das lachende Kind

und der die Blätter aufwirbelnde Wind,

alles dies will dir immer wieder sagen,

du sollst Freude am Leben haben.

 

Die ständige Suche des besonderen Moments,

den ganz großen und einzigartigen Events,

mit dem super tollen Wahnsinnskick,

vernebelt nicht selten den eigenen Blick.

 

Sich auch auf das kleine Glück zu besinnen,

lässt wahre Freude am Leben gewinnen.

Drum verpasst nicht den kleinen Augenblick,

wenn das Leben schickt Euch das Glück.

 

 

Vielleicht möchtet Ihr auch das noch lesen:

Anton

Das Blau des Himmels

Sommerabschiedsgruß

 

8 Kommentare

  1. Wunderschöne Worte, liebe Astrid
    und dazu noch sehr fein gereimt!
    Wie gerne würde ich jetzt auf der Treppe sitzen und den herrlichen Ausblick genießen und einen Glücksmoment erleben….
    herzlichst moni

    • Astrid Berg sagt

      Nur schade, dass man solche Glücksmomente nicht wirklich im Foto festhalten kann, aber zumindest ein Stück Erinnerung davon.
      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und schicke liebe Grüße
      Astrid

  2. Und einen traumhaften Augenblick hast du im Bilde festgehalten.
    Oft erleben wir Feiern, Urlaub oder Ausflüge wie im Rausch. Die Eindrücke fliegen nur so an uns vorbei. Und erst nachher – beim Betrachten der Bilder – werden wir uns der schönen Momente bewusst, saugen alles in uns auf.
    Hab heut viele schöne und dankbar Momente liebe Astrid.
    Viele Grüße von Kerstin.

    • Astrid Berg sagt

      Diese wünsche ich Dir ebenfalls!!!
      Oft ist man geneigt alles zu fotografieren und vergisst dabei den eigentlichen Moment richtig zu genießen. Andererseits hat man durch Fotos viele schöne Erinnerungen und kann doppelt genießen. Wie immer muss man den goldenen Mittelweg finden 😀.
      LG
      Astrid

    • Astrid Berg sagt

      Danke, liebe Traude.
      Nun sind wir wieder zurück ( gerade erst vor ein paar Stunden gelandet) . Nach 2 Wochen Rhodos kehrt der Alltag wieder ein und im Laufe der Woche werde ich auch meine Blogrunden wieder drehen. Ich habe viel nachzulesen 😀.
      Sei herzlich gegrüßt
      Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere