100 Worte, Für Kinder, Kurzgeschichten
Kommentare 4

Hi, hi, … ;-)

„Wir verreisen nie ohne Paul“, erzählt der ältere Herr der Nachbarin. „Einmal stellten wir am Abend im Hotel fest, dass er noch im Auto war. Ich holte ihn, betrat mit ihm auf dem Arm den Aufzug und grüßte eine Fremde, die sich bereits dort befand. Sie fragte, in welche Etage ich wolle. Ich schaute Paul an und meinte: ‚Wir wollen in den zweiten Stock.‘ Ihren grinsenden Blick  erwiderte ich mit einem freundlichen Lächeln. Paul, den ich anstupste, nickte heftig.“

„Wer ist Paul?“

„Moment!“

Kurz darauf steht er mit Paul im Arm am Gartenzaun. Die Nachbarin streichelt lachend den grünen Krokodilshund.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielleicht möchtet Ihr das noch lesen:

Klammeräffchen und Co

Auf großer Fahrt

Mr. Stoneman’s friend

 

4 Kommentare

  1. Ja, wirklich HIHI, liebe Astrid – aber so hat wohl jede(r) von uns die eine oder andere Marotte. Und so ein Krokodilshund ist ja wohl wirklich eine nette Begleitung! :-))
    Hast du den langen Rock wieder gefunden, von dem du meinstest, er könnte noch im Schrank irgendwo ganz hinten hängen? Wenn er noch passt – jetzt sind solche Röcke wieder ganz aktuell!
    Alles Liebe und eine schöne neue Woche,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/08/kommt-mit-ins-mohn-dorf-teil-2.html

    • Astrid Berg sagt

      Guten Abend liebe Traude,
      ich habe ihn tatsächlich noch, den langen schmalgeschnittenen Rock. Und es ist wirklich das selbe Muster. Wo ich ihn gekauft habe, das darfst du mich aber nicht fragen, denn daran kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern. Er passt mir noch und bestimmt werde ich ihn bei passender Gelegenheit auch wieder tragen.
      Ich wünsche Dir eine angenehme Nacht und einen schönen Donnerstag.
      LG
      Astrid

  2. Platz Lore sagt

    Was für eine herrliche Erzählung, es erinnert mich ein wenig an“ mein Freund Harvey,“ aber der war ja unsichtbar (zwinkern) Mir geht es wieder gut. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Herzliche Grüße Lore.

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Lore,
      ich freue mich, dass es dir wieder gut geht.
      Ich habe mir gerade das Lied angehört. Vom Titel her konnte mich gar nicht mehr erinnern, aber nach dem Anhören, war die Erinnerung daran wieder da.
      LG
      Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.