100 Worte, Kurzgeschichten
Kommentare 17

Des einen Freud, des anderen Leid

„Was kochst du, Oma?“, ruft Klein Anna in die Küche.

„Na, was gibt es heute wohl?“, fragt Kai-Uwe, den jeder den Professor nennt, weil er Klassenbester ist und alles weiß. „Heute ist doch…“

„Hab ich einen Bärenhunger!“, schneidet ihm Opa das Wort ab. „Was gibt es?“

„Schau doch auf dem Kalender nach“, schlägt Kai-Uwe vor.

Erstaunt blicken alle Augen auf ihn, während Oma eine Schüssel hereinträgt.

„Jippi, Nudeln!“, jubelt Anna. 

„Was sonst, am Tag der Internationalen Nudel“, erklärt Kai-Uwe. *

„Oh, nein!“, stöhnt Opa. „Nudeln! Die fallen mir ständig von der Gabel. Da isst man sich ja hungrig!“

 

 

Vielleicht möchtet Ihr auch das noch lesen:

Die kleinen Beißerchen

Purzel

Ein Tässchen Kaffee gefällig?

 

*Der 6. Oktober gehört zu den kuriosen Feiertagen: International Noddle Day

siehe auch: https://www.kuriose-feiertage.de/international-noodle-day/

 

17 Kommentare

  1. Spaghetti kein Problem wenn man den Löffel zum einrollen zu Hilfe nimmt, ich mag sie – mindestens 1 x die Woche, Makkaroni auch…das sind die dickeren:-)) sorry liebe Astrid ich war länger nicht hier bei dir, zum lesen – aber es ist in der letzten noch überschaubaren Zeit so viel bei mir passiert..was mir den Boden unter den Füßen wegzog…
    darüber hätt ich fast selbst das bloggen vergessen…
    dann konnte ich längere Zeit nicht mehr kommentieren und schon ist man gegenseitig „weg vom Fenster, verzeih…
    männer mögen Nudeln weniger, stimmt, haatte ich auch schon festgestellt:-)) aber da müssen sie nun mal durch! denn Nudeln gehen durchaus auch ohne FLeisch und dennoch lecker wenn man die richtge Würze dransetzt…
    herzlichst angel

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Angelface,
      du brauchst Dich nicht zu entschuldigen, das Leben gibt uns immer wieder neue Herausforderungen auf und da gerät das Bloggen in den Hintergrund. Wenn du magst, kannst Du mir gerne an anderer Stelle erzählen, was bei Dir passiert ist und wie es Dir geht. Hier ist nicht der richtige Ort dafür und Du hast ja meine Emailadresse.
      Männer lieben wohl eher deftige Speisen, aber ganz ohne Nudelgerichte kommt mein Mann nicht davon 😉.
      LG
      Astrid

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Traude,
      schön, dass Du mich hier besucht hast, obwohl mir das Leben wenig Zeit für Blogrunden gelassen hat und lässt. Zur Zeit wird unser Wohnzimmer von Grund auf renoviert, inklusive Parkettabschleifen etc. Davor waren wir mit Sohn und dessen Lebensgefährtin im Urlaub und bei den Müttern waren wir auch. Bei uns wird es nie langweilig und dann kommt das Bloggen manchmal zu kurz. Aber ich gelobe Besserung 😉.
      Zu den Nudeln, die ich in allen Varianten mag: Morgen gibt es bei uns Spaghetti mit einer Sahne Lachsauce. Lecker!!!
      Herzliche Grüße
      Astrid

  2. Liebe Astrid, herzlichen und sonnigen Gruß.
    Mit den Spaghettis über die Gabel drehen, tue ich mich etwas schwer, aber ich esse sie gern.
    Klöße als Hefekloß mit Blaubeeren oder Semmelklöße zu Braten. Griesklöße mit Kirsch-Sago-Suppe.
    Ich war Wochenende 3 Tage mit Sohnemann in Wien.
    Hatten viele, schöne Erlebnisse.
    Alles Gute, tschüssi Brigitte.

    • Astrid Berg sagt

      Semmelknödel hat meine Mutter als sogenannte Serviettenknödel früher immer selbstgemacht. Der große Kloß wurde dann mithilfe eines Zwirnsfadens in Scheiben geschnitten. Dazu gab es dann Braten mit viel Soße. Lecker 😋.
      LG
      Astrid

  3. Liebe Astrid,
    bei uns gibt es ein- bis zweimal in der Woche Nudeln, mit Vorlilebe Spaghetti. Jetzt erst haben wir wieder einige Gläser Tomatensoße eingekocht, was aber nicht heißen soll, dass wir keine anderen Spaghetti-Variation kochen.
    Aber meine SchwiMu hat ebenfalls Probleme, Nudeln auf der Gabel zum Mund zu balancieren. 🙂 deshalb mag sie überhaupt keine.
    Liebe Grüße
    Traudi

    • Astrid Berg sagt

      Ja, Spagetti haben es in sich 😉, aber sie sind einfach super lecker. Klein schneiden darf man sie allerdings nicht, das ist ein absoluter Stilbruch, also muss man mithilfe des Löffels wickeln 😀.
      Herzliche Grüße
      Astrid

  4. Platz Lore sagt

    Ach der arme Opa, hoffentlich gewinnt er den Kampf mit den Nudeln. Ich wünsche dir einen schönen Tag und hoffe ihr seid alle gesund und munter. LGLore

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Lore,
      wir sind gesund und haben wie immer viel zu tun. Am Montag kommen die Handwerker und unser Wohnzimmer renoviert. Sobald ich wieder Zeit finde, hopse ich wieder zu Dir, wo ich Einiges nachzulesen habe.
      Auch wenn Männer seltener Nudelliebhaber sind, müssen sie da uns zuliebe durch. Übung macht den Meister, dann fallen die Nudeln auch nicht mehr von der Gabel 😉 .
      LG
      Astrid

  5. Karl-Heinz sagt

    Ganz ehrlich gesagt sind mir Klöse in fast allen Varanten lieber. Aber meine Frau Ruth mag auch Nudeln und so habe ich da keine Wahl, was auf den Tisch kommt. Liebe Grüße Astrid aus dem heute verregnetem Arkansas – aber Regen den wir unbedingt brauchten.
    Übrigens habe ich Träumerle Kerstin auch schon seit paar Jahren durch das Internet kennen gelernt.

    • Astrid Berg sagt

      Ist das nicht schön, dass man durch das Internet Menschen überall auf der Welt kennenlernen kann 😀?!
      Klöße mag ich auch, die gibt es allerdings bei uns seltener.
      Liebe Grüße
      Astrid

      • Karl-Heinz sagt

        Astrid, ehe es das Internet gab war ich seit den 60iger Jahren als Funkamateur WB9LHY
        tätig und habe mich dadurch mit vielen deutschen Funkamateuren angefreundet, sogar damals mit welchen aus der DDR mit denen ich heute aber via E-mail
        weiterhin in Verbindung stehe. Sie haben sich alle gefreut, dass sie mit mir in Amerika in Deutsch sprechen konnten und für sie bequemer war. Später haben wir uns gegenseitig in Deutschland und Amerika besucht und dadurch persönlich kennen gelernt und es sind regelrechte Freundschaften entstanden.
        Ich muss noch herausfinden, wie ich ein Bild von mir hier einsetzen kann.
        LG Karl-Heinz

  6. Ich liebe Nudeln in allen Varianten. Es könnte jeden Tag Nudeln geben mit Soße und geriebenem Käse. Fast jede Woche gibt es bei uns deshalb 1 x Nudeln.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • Astrid Berg sagt

      Auch ich liebe Nudeln mit Soße, nur den Käse brauche ich nicht unbedingt. Bei Lasagne gehört er natürlich dazu. Gehen wir zum Italiener essen, dann wählt mein Mann meistens Pizza und ich ein Nudelgericht.
      Liebe Abendgrüße
      Astrid

    • Astrid Berg sagt

      Mein Vater war auch kein Nudelfan, dafür aber meine Mutter und ich 😀.
      LG von mir zu Dir
      Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.