Gedichte, Kurzgeschichten

Ich war mal kurz weg

Ich war mal kurz weg

mit Mann und Gepäck.

Sind entflohen ein paar Tage

in eine schmucke Hotelanlage.

 

Eine Insel mit Bergen,

Palmen und Ziegenherden,

mit dem Flieger nicht allzu fern,

wo wir sind immer wieder gern.

 

Einfach nur entspannen

und den Alltag verbannen,

kein Stress und auch keine Eile,

eine Auszeit für eine kleine Weile.

 

Tief einatmen die Luft,

der Blumen zarter Duft.

Still lauschen der Wellen Klang,

erfreuen am Sonnenuntergang.

 

Spaziergänge am Strand,

Burgenbauen im weißen Sand

und eine Schifffahrt sind Muss,

bieten Seele und Auge Genuss.

 

Nehmen dann mit zurück

Erinnerungen voller Glück.

Dankbar für des Alltags Pause,

sichten wir die Fotos zu Hause.

 

So schön es auch war,

eines ist doch ganz klar:

Am Schönsten ist es daheim!

Das passt auch zu meinem Reim.

😉

 

Vielleicht möchtet Ihr auch das noch lesen:

Das Blau des Himmels

Anton

Mit Schaufel und Eimer

 

6 Kommentare

  1. Liebe Astrid,
    wie schön, dass ihr wieder gesund und munter daheim gelandet seid. Solche Erinnerungen sind wertvoll und lassen uns manche Alltags-Trübsal leichter ertragen, gell.
    Liebe Grüße
    moni

    • Astrid Berg sagt

      Das stimmt, man erinnert sich gerne und wenn man die Fotos betrachtet, dann beginnt sofort das Kopfkino.
      Einen schönen sonnigen Tag wünsche ich Dir und schicke liebe Grüße.
      Astrid

  2. Schön geschrieben Astrid. Bald beginnt wieder die große Reise- und Flugzeit. Ihr konntet sicher noch etwas Vorsaison-Ruhe genießen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • Astrid Berg sagt

      Es war sehr angenehm, aber man merkte schon, dass bald die Touristenflut beginnt. Aber wir konnten uns gut erholen und Kräfte für den Alltag sammeln. Vor allen Dingen hatten wir nicht die stehende Hitze und Schwüle, die zu dieser Zeit in Deutschland herrschte.
      Einen lieben Sonntagsgruß schickt Dir
      Astrid

  3. Liebe Astrid,
    ein schönes Gedicht zu einem so wunderbaren Anlass wie einer Reise, da lacht mein Herz. Orte mit Bergen, Palmen und Ziegenherden werden auch von mir immer wieder gern genommen, auch wenn ich glaube, dass ich DIESEN speziellen Ort bisher noch nicht besucht habe…
    Dank dir auch für deinen lieben Kommentar und dass du immer noch nach Lösungen suchst – und schade, dass du den Fehler für das Nichtfunktionieren des Kommentierens leider doch noch nicht gefunden hast.
    Zum 90er deiner Mutter sage ich jetzt schon HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! (Und gutes Gelingen der Überraschung!) Genießt es und kostet es aus! (Meine Mutter wurde im Juni 93, aber sie hat leider nichts mehr davon… an den meisten Tagen dämmert sie nur dahin. Nur ganz, ganz selten wirkt sie etwas aufgeweckter, das sind dann quasi Überraschungsgeschenke an MICH ;-))
    Herzlichst, die Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/06/schone-zeiten-im-mai-2019-ein-ruckblick.html

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Traude,
      ich danke Dir für Deinen Kommentar und die Glückwünsche für meine Mutter. Bestimmt wird ihr die Überraschung gefallen , denn damit rechnet sie ganz sicher nicht. Dir und Deiner Mutter wünsche ich, dass es noch viele dieser kleinen „aufgeweckten“ Momente gibt, die Du in Deinem Herzen bewahren kannst.
      Ganz herzliche Grüße
      Astrid

Kommentare sind geschlossen.