Allgemein, Gedichte, Kurzgeschichten
Kommentare 16

Liebelei

Es stehen sittsam nebeneinander
die schöne Anneliese und der fesche Alexander.
Sie sind sich völlig unbekannt,
doch jeder findet den anderen überaus interessant.

Anneliese scheu die Augen senkt.
„Ob ich sie anspreche?“, Alexander sich denkt.
„Einen schönen Tag“, Alexander spricht,
„wünsche ich Ihnen – in jeder Hinsicht!“

Sie erwidert seinen Gruß erfreut
und damit sind alle Bedenken restlos zerstreut.
Anneliese und Alexander nicht zaudern,
sie fröhlich und lebhaft miteinander plaudern.

Groß ist die Anziehungskraft.
„Sie zu küssen“, Alexander hofft, „wäre fabelhaft!“
So kommen Stück für Stück
Alexander und Anneliese näher ihrem Glück.

Dann ein Happy End es gibt.
Die Beiden haben sich unendlich ineinander verliebt.
Zum Abschied einen innigen Kuss
und ein baldiges Wiedersehen ist ein unbedingtes Muss.

Es ist, wie es scheint,
Anneliese und Alexander sind für immer vereint.
Es ist einfach wunderbar,
sie sind und bleiben ein küssendes Liebespaar.

 

Vielleicht möchtet Ihr auch das noch lesen:

Frau Fröhlich und Herr Trüb

Gustav von Blech

Ich hab so gedacht

16 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.