Gedichte
Kommentare 4

Wer bist du?

 

Du bist an unserer Seite Tag für Tag,
ob man dich hasst oder auch mag.

Unser aller Leben ist geprägt von dir,
umfasst uns sanft oder wie ein wildes Tier.

Wir begegnen dir mit Freude oder Neugier,
packen dich an den Hörnern wie den Stier.

Manchmal sind wir dir überdrüssig fast,
wenn Du uns wirst zur mühsamen Last.

Gar manches Mal gibst du uns Halt,
mit deiner unverkennbaren Gestalt.

Oft wünschen wir uns alle nur das eine,
du würdest uns nicht halten an der Leine.

Dann versuchen wir alle dir zu entfliehen,
wollen einfach nur von dannen ziehen.

Wieso hast du diese unendliche Macht?
Wer hat sich das alles nur ausgedacht?

Manchmal können wir dir entkommen,
dies ist die Ausnahme genaugenommen.

Genießen Tage wie diese voller Freude,
leben ganz entspannt im Hier und Heute.

Dann bist du uns fern und ganz egal,
mal ehrlich, ist das dann unser Ideal?

Der Mensch ist ein seltsames Wesen,
er vermisst, alles was einst ist gewesen.

Eilt pflichtbewusst und treu zu dir zurück,
beginnt erneut des Lebens Theaterstück.

Kaum hast du ihn wieder fest im Griff,
gehorcht er wie der Hund auf den Pfiff.

Wir haben uns schon an dich gewöhnt,
was uns immer wieder mit dir versöhnt.

Dein Name ist überall bestens bekannt,
‚Alltag‘ haben wir dich hierzulande genannt.

 

Vielleicht möchtet Ihr auch das noch lesen:

Emma

Emmas neues Zuhause

Der gekaufte Bräutigam

 

4 Kommentare

  1. Ja, der Alltag, liebe Astrid, läuft für Jeden anders, ist aber bei Jedem im Leben vorhanden.
    Aus dem Alltag einen besonderen Tag zu gestalten, ist nicht immer leicht.
    Der Alltag hat Struktur, es gibt immer fast die gleichen Abläufe im Tagesgeschehen.
    Wird der Alltag verändert, entstehen frohe oder weniger frohe Stunden oder die Tageseinteilung hat sich grundlegend verschoben.
    Der Alltag setzt sich eher gemäßigt und unbeeinflußt in seiner Gestaltung fort.
    So empfinde ich den Alltag, aber darüber ein Gedicht zu machen, das ist schon toll.
    Hast Du gut gemacht.
    Genieße Deinen Alltag und tschüssi sagt Brigitte.

  2. Der Alltag, ach ja. Manchmal jeden Tag gleich, manchmal aufregend und abwechslungsreich. Wir müssen jeden Tag etwas draus machen, dann ist jeder Tag ein besonderer Tag.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  3. Der Alltag kann so verschieden sein. Es liegt an uns, wie wir ihn empfingen. Trotzdem ist es ein gewisser Rahmen, in dem wir uns bewegen.
    Ein schönes Gedicht, liebe Astrid.

    Hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    traudi

  4. Liebe Astrid,
    jetzt habe ich ehrlich gesagt bis zum Schluß gegrübelt, von wem hier wohl die Rede sein könnte. Wunderbar hast du den Alltag in dein Rätselgedicht gepackt. Ich muss gestehen, ich bin keine große Alltagsfreundin, vor allem, wenn auch wieder (wie ab morgen der Fall) „Büro Büro“ auf dem Plan steht, aber letztendlich gibt es wohl kaum jemanden auf dieser Welt, der jeden Tag anders leben kann. Und wenn, wäre das auf die Dauer wohl auch nichts.
    Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Urlaubszeit! Unser Urlaub daheim (mit drei Auswärtstagen) war eher anstrengend, vieleicht, weil doch etwas zu viel Alltag reingepackt war 😉
    Herzliche Sonntagabend-Grüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/06/anl-30-uber-essbare-landschaften-und.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.