Gedichte, Kurzgeschichten

Auf Reisen

Einst waren wir sehr angesagt,

niemand hat sich über uns beklagt.

Man hat uns gerne genutzt,

nach jeder Reise gepflegt und geputzt.

 

Nun sind wir hier gestrandet,

sozusagen auf dem Abstellgleis gelandet.

Einfach nur noch zur Zier,

stehen wir nun schon lange Jahre hier.

 

Ertragen Sonne, Regen, jedes Wetter,

und sind doch dankbar unserem Retter.

Verweilen wir auf dem Bahnhof,

somit bleibt uns erspart der Müllhof.

 

Zu finden uns vor dem Gebäude,

bereitet gar Manchem große Freude.

Man bestaunt uns interessiert,

jeder uns immer gerne fotografiert.

 

Sind nicht die neusten Modelle,

doch der Hit an dieser Außenstelle.

Wir bezeugen und auch beweisen,

dass man mit uns ging viel auf Reisen.

 

Mit unserer stillen Anwesenheit,

erinnern wir an eine vergangene Zeit.

Sind zwar nicht für die Ewigkeit,

trotzdem eine kleine Sehenswürdigkeit.

 

 

Vielleicht möchtet Ihr auch das noch lesen:

Im Sauseschritt

Ausgedient

Immer rund herum

7 Kommentare

  1. Liebe Astrid,
    was für liebevolle und vor allem wahre Worte Du gefunden hast!
    Die alten Koffer und Reisetaschen hatten wirklich etwas Besonderes an sich.
    Guten Wochenstart und lieben Gruß
    moni

  2. Liebe Astrid, wenn man die vielen, alten Koffer sieht, bekommt man Reiselust.
    Schade, daß die so unbarmherzig der Witterung ausgesetzt werden.
    Unser Sohn hat vom Opa den riesengroßen, alten Reisekoffer geerbt, der schon über den Atlantik schipperte. Opa fuhr als Bildreporter auf dem DDR Fischfangverarbeitungsschiff mit. Das Modell, nur etwas größer, wie auf dem Bild, erster Stapel, Mitte. Eine Buckeltruhe hatte Opa auch noch, so wie die Obrige vom dritten Stapel. Die wollte mein Cousin. Sie war noch sehr schön im Holz.
    Herzlichen Abendgruß, tschüssi Brigitte.

  3. Stimm, diese traumhaft schönen Koffer sind wirklich eine Sehenswürdigkeit und eine Zier dieses Bahnhofs, liebe Astrid! Du hast ihnen ein schönes Ständchen dargebracht!
    Herzliche Rostrosen-März-Grüße, Traude
    PS: Hast du schon mal versucht bei mir bei den Kommentaren eine Auswahl zu treffen (bei „Kommentar schreiben als“)? Eventuell klappt es ja, wenn du „Anonym“ auswählst?

  4. tolle Reiseerinnerungen wunderschöne alte Exemplare haben dein gedicht verdient
    das du ihnen gewidmet hast….
    traumhaft wunderschöne alte Koffer, alte Schiffskoffer die man heute nicht mal mehr als solche er- kennt….
    wunderschöne Idee….herzlichst angelface

  5. Liebe Astrid. Ich finde solche alten Koffer und Kisten traumhaft schön. Immer, wenn ich welche sehe, muss ich schauen und träumen. Das ist Nostalgie! Heut sind die Koffer aus leichtem strapazierfähigem Stoff oder gar aus Hartschalen. Bunt, schrill, für jeden Geschmack gibt es etwas.
    Als Kind hatte ich noch einen kleinen alten Pappkoffer, teils mit Leder. Als wir in den ersten Schuljahren ins Schwimmlager fuhren (wir zelteten und lernten schwimmen), da musste ich den noch nutzen. Und es war mir peinlich, als mal die alten Schnappschlösser aufgingen und ich fast alles verloren hätte.
    Liebe Grüße von Kerstin.

Kommentare sind geschlossen.