Beitrag, Dies & Das und sonst noch Was, Dies & Das und sonst noch Was 2016
Kommentare 8

Affenliebe

Affenliebe ist in unserem Sprachgebrauch oftmals eine übertriebene und erdrückende Liebe zu einem Kind. Ich habe im Rostocker Zoo eine Affenliebe beobachtet und fand sie eigentlich sehr rührend.  Sie hat mich sehr stark an menschliches Mutter-Kind-Verhalten erinnert. Auch fand ich die Affenliebe in diesem Fall nicht erdrückend, sondern sie hat nur behütend auf mich gewirkt. Ich möchte Euch die Fotos, die ich von diesen Mutter-Kind-Zärtlichkeiten gemacht habe, nicht vorenthalten. Schaut mal her, sind die Beiden nicht liebevoll miteinander?!

 

Ach nein, bitte nicht verstecken! Ich möchte dich doch mit deiner Mama fotografieren.

 

1200px-_DSC2565

Na gut, dann schaue ich mal ganz vorsichtig heraus! So, schnell mach dein Foto!

 

1200px-_DSC2566

Was ist denn dort drüben los? Da muss ich doch mal genauer hinschauen.

1200px-_DSC2571

Na, mein Kleiner! Komm her, Mama möchte gerne mit dir kuscheln!

1200px-_DSC2572

Oh ja! Kuscheln ist schön! Ich hab dich ja so lieb Mama!

1200px-_DSC2574

Mama, hast du auch was zu trinken für mich!

1200px-_DSC2567

1200px-_DSC2568

Ich pass inzwischen gut auf, dass dich niemand beim Trinken stört!

1200px-_DSC2570

Jetzt bin ich satt und mutig und nun lasse ich mich auch in meiner vollen Schönheit fotografieren. Sicherheitshalber bleibe ich aber doch ganz dicht bei meiner Mama.

1200px-_DSC2564

Sie beschützt und behütet mich nämlich immer. Da kann ich mich ganz sicher fühlen.

1200px-_DSC2573

Wie ähnlich sie uns doch sind. Oder sind wir ihnen ähnlich?

 

Schaut doch auch mal hier herein:

Hereinspaziert! (1)

Herzlich willkommen! (2)

Kennt ihr mich noch? (3)

 

8 Kommentare

    • Astrid Berg sagt

      Ich danke Dir, liebe Bärbel und wünsche Dir einen angenehmen Abend.
      LG
      Astrid

  1. Einfach süss, deine kleine Geschichte Astrid
    die Fotos so wunderschön ,ich bin hin
    und weg :))
    Ja Affenliebe habe ich erlebt ,sie war sehr erdrückend
    und erniedrigend die ganze Kindheit und später habe
    ich mich von meiner Mutter abgewendet ,die Liebe ist
    dadurch ist verloren gegangen, so etwas kann
    dadurch auch passieren !

    Ganz herzlich grüsst dich
    Margrit

    • Astrid Berg sagt

      Das ist sehr schade, liebe Margrit. Es tut mir so leid, dass Du eine erdrückende Affenliebe erlebt hast. Dabei ist doch Mutterliebe so wichtig, aber eben im richtigen Maß. Auch Liebe will wohl dosiert sein.
      Wenn die Wettervorhersagen stimmen, dann werden wir morgen und übermorgen eine Affenhitze erleben.
      Sei herzlich gegrüßt
      Astrid

  2. Hallo liebe Astrid,
    ich musste jetzt erst einmal ins Haus mich abkühlen… puh 33° haben wir. Also irgendwann muss der Teich mal umgebaut werden zum Schwimmteich *gg*

    Hach wie schööön… egal wer wen jetzt ähnlich ist, es ist einfach schön mit anzusehen wie liebevoll die Mama mit ihrem Kind umgeht und es beschützt. Da kann man nur sagen „wohl dem der so behütet aufwachsen darf“.
    Ich hatte eine wunderbare Kindheit. Meine Elter haben mir die Liebe gegeben die ich gebraucht hatte, aber auch einige Freiräume gelassen. So bin ich zu einem selbstbewussten Menschen heran gewachsen.

    Liebe Grüße
    Biggi

    • Astrid Berg sagt

      Hallo liebe Biggi,
      ich hatte ebenfalls eine sehr schöne Kindheit und Jugend. Meine Eltern waren liebevoll und waren immer auf mein Wohlergehen bedacht. Mein Vater ist leider schon mit 53 Jahren verstorben, aber ich habe das Glück, dass meine Mutter in ein paar Tagen ihren 87sten Geburtstag feiern kann. Dafür und für die Liebe, die mir meine Eltern immer geschenkt haben, bin ich sehr dankbar. Es war keine erdrückende Affenliebe, sondern eine beschützende und begleitende Liebe.
      Ich wünsche Dir ein schönes und nicht zu heißes Wochenende
      Astrid

  3. Was für eine niedliche Affengeschichte! Ich schaue gern Tiersendungen im Fernsehen und Tierbabys sind natürlich immer der absolute Hingucker, ob klein oder groß.
    Und passend dazu haben wir ja derzeit die Affenhitze, woher auch immer dieses Sprichwort kommen mag. Also da müssen wir durch – auch wenn wir schwitzen wie die Affen – äh nein – wie die Schweine 🙂 Auch so ein Sprichwort, dessen Ursprung ich nicht kenne.
    Komm gut durch die angekündigte Hitze morgen!
    Liebe Grüße von Kerstin, die grad aus der Wanne gestiegen ist.

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Kerstin,
      ich finde Tierbabys und selbstverständlich Menschenbabys auch immer total süß!!!! Alle sind sie einfach nur zum Knuddeln.
      Bei uns ist es zur Zeit auch sehr heiß. Heute waren es 33 Grad und am Wochenende wird es wohl ähnlich. Ich freue mich dann immer über die Dusche, das ist eine wahre Erfrischung.
      Übrigens, über Affenhitze und Schafskälte etc. habe ich mal eine Geschichte geschrieben (Allerlei Tiere sorgen für Gesprächsstoff)
      Ich schicke Dir ganz liebe Grüße und hoffe, dass die Hitze noch erträglich ist.
      Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.