Gedichte, Meine Plauderecke
Kommentare 4

Wo?

 

Verzweifelt stehe ich hier

und stelle immer und immer eine Frage mir.

Sie lässt mir keine Ruh’

und kreist nun in meinem Kopf immerzu.

 

Wo hast du dich versteckt?

Heute Morgen hat mich diese Frage geweckt,

trage sie mit mir rum,

überlege hin und her und auch drumherum.

 

Hallo, wo bist du nur?,

rufe ich, doch du bleibst stumm und stur.

Komm bitte zurück zu mir,

sonst sitze ich hier verlassen vor dem Papier.

 

Ich weiß du bist irgendwo,

hast dich verkrochen, lachst mich aus sowieso.

Warum bist du gegangen?

Kann ich deine Rückkehr einfach so verlangen?

 

Ich suche nicht mehr,

auch wenn ich dich vermisse noch so sehr.

Ich bin mir ganz sicher,

du kommst zu mir zurück mit viel Gekicher.

 

Dann ist alles wieder gut,

verraucht ist dann auf dich meine große Wut.

Liebe Muse ich erwarte dich,

damit du kannst überschütten mit Ideen mich.

 

 

Vielleicht möchtet Ihr auch das noch lesen:

Knut Knopf

Elisa und Luise

Eile mit Weile

 

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.