Für Kinder, Gedichte, Weihnachten & Ostern
Kommentare 9

Hops und die Osterhasenkunst

„Hops, dein ständiger Unfug ärgert mich schon sehr,
du wirst ein richtiger Osterhase nimmermehr.
Für die Kinder solltest du Eier bemalen und auch verstecken,
hier, da und dort, auf Feld, Wiese und in allen Ecken.“

„Aber so höre doch, lieber Herr Papa“, Hops nun spricht,
„Familie Zwerghuhn von nun an, alle Arbeit für uns verricht’.
Sie legen ihre grünen Eier überall in Stadt und Land,
brauchen nicht des Osterhasens malende Hand.“

„Hi, hi!“, Hopsina die große Schwester lauthals lacht.
„Hops, was hast du dir da wieder mal ausgedacht?
Ostern wird dann lediglich ein großes Rühreifest!“
„Bitte“, Hops bettelt, „machen wir einen Test.“

„Mein lieber Junge, höre jetzt deiner Mama gut zu!“
Mutter Hoppel versucht zu vermitteln in aller Ruh’.
„Auch wenn des Zwergenhuhn Ei ist schön grün,
es ist roh, so sehr sich die Hühner auch bemüh’n.“

„Wir machen es zu einem Osterei voller Farbenpracht,
weil wir alleine wissen, wie man es richtig macht.
Dies wird weitergegeben von Generation zu Generation,
Rezept und Dekoration ist Osterhasentradition.“

„Auch die Kunst des Versteckens will gelernt schon sein“,
mischt sich Vater Hoppel in die Diskussion wieder ein.
„Dein Großvater hat es mir als Kind bereits gelehrt,
drum mach du jetzt nicht alles anders und verkehrt!“

„Nimm den Kindern weit und breit nicht die Freude,
zu machen bei der Ostereiersuche eine große Beute.
Sie streifen durch die Gärten, suchen die Osternester,
wetteifern, wer findet die bunten Ostereier als Erster.“

„Vielleicht“, so spricht Mama Hoppel bedacht und weise,
„solltest du dieses Jahr alles verfolgen still und leise.
Beim nächsten Osterfest wirst du viel klüger sein
und kannst erlernen die Osterhasenkunst präzise und fein.“

„Ich geh mal schaukeln und mich in die Lüfte schwingen,
hinterher übe ich noch ein bisschen das Springen,
auch noch das Hopsen und Haken schlagen,
nächstes Jahr werde ich das Ostereiermalen wagen.“

Hops ist froh den Ostervorbereitungen zu entkommen,
hat schon seines Freundes Rufen vernommen.
Beiden nicht nach Osterhasenkunst steht der Sinn,
viel eher nach Spiel, Spaß und allerhand Blödsinn.

Vielleicht möchtet Ihr auch das noch lesen:

Probleme im Osterhasenland

Hops hat eine Idee

Unsere persönliche Ostergeschichte

9 Kommentare

    • Astrid Berg sagt

      Dankeschön!!! Ich wünsche Dir einen angenehmen Donnerstag und schicke Dir liebe Grüße
      Astrid

  1. Liebe Astrid, auch die Osterhasenkinder mögen eher ihre Kindheit unbeschwert verleben.
    Du hast wieder eine nette Geschichte reimvoll gesponnen.
    Ich grüße Dich herzlich.
    Hier ist blauer Himmel, Sonnenschein und 3 Grad plus. Der böig kalte Wind von gestern ist etwas milder geworden.
    Verlebe eine gute Woche, tschüssi Brigitte.

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Brigitte,
      Du hast recht, auch kleine Osterhasen brauchen Zeit zum Spielen. Alle Kinder, egal ob Mensch oder Tier, sind verspielt und wollen nur das tun, worauf sie gerade Lust haben und was ihnen Freude macht. Das ist auch gut so und sollte gar nicht anders sein.
      LG
      Astrid

  2. welch ein süßer O s t e r h a s e, so fröhlich bunt
    wird man ihn entdecken
    wenn er durch die Wiese hoppelt
    die Kindlein zu necken
    versteckt das eine oder andre Süße unter
    dem Strauch
    ein Glöckchen
    dass man ihn findet
    vielleicht unterm Strauch auch…
    so kommt und schaut
    liebe Kinder
    vielleicht da hinten im Schnee
    versteckt steht ein Körbchen
    mit Schokolade das bunte Reh

    von angel….da musste ich einfach vor Freude über dein schönes Osterhaseng`schichterl mal mitreimen liebe Astrid….
    ganz entzückend diese geschichte…

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Angel,
      das ist aber eine nette Idee, Deinen Kommentar ebenfalls in Reimform zu schreiben. Hab herzlichen Dank.
      Wollen wir hoffen, dass Familie Hoppel die Ostereier dieses Jahr nicht im Schnee verstecken muss. Das wäre wirklich schade. Zu Ostern gehören grüne Wiesen, mit Osternestern, in denen die bunten Eier und die Schokoladenhasen liegen. Lassen wir uns überraschen, ob der Wettergott uns Sonnenschein und grüne Wiesen schenkt oder weiße Wiesen….
      Ich hoffe, Deiner Schulter geht es von Tag zu Tag besser und schicke Dir ganz liebe Grüße
      Astrid

  3. hihi
    ich bin ja auch gegen Kinderarbeit..
    auch bei Osterhasen 😉
    aber etwas Tradition lernen schadet keinem
    vielleicht malt er nächstes Jahr die schönsten Eier 😉
    herrlich dein Gedicht

    liebe Grüße
    Rosi

    • Astrid Berg sagt

      Ich bin ganz zuversichtlich, dass Hops nächstes Jahr bereit ist bei den Ostervorbereitungen zu helfen ;-).
      Ich schicke Dir ganz liebe Grüße und wünsche Dir ein wunderschönes Osterfest mit vielen Köstlichkeiten und auch ein bisschen Sonnenschein.
      Astrid

  4. Nun bist du mir doch zuvorgekommen, aber ich freue mich über deine Ostergrüße.
    Dieses schöne Gedicht hat mich hierhergeführt, lachen, denn ich konnte nur den Anfang lesen und musste dann auf weiter drücken und kam hierher.
    Aber bitteschön, ich wollte sowieso kommen um dir und deiner Familie ein frohes Osterfest zu wünschen mit vielen Eiern, aber nicht vom Zweghuhn.
    Danke für deine schönen Geschichten, die mir immer wieder Freude machen, Frau Konfusi beim Einkauf zu begleiten war herrlich.
    Und Hops und seine Abenteuer sind sowohl in Prosa als auch in Versform wunderschön.
    Da geht mein Märchenherz auf.
    Also dann ein schönes Osterfest. Lore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.