Meine Plauderecke
Kommentare 5

Pfingstunternehmung

Pfingsten ist nun auch schon wieder vorbei und der Sommer ist immer noch nicht eingekehrt. Gestern ließ er sich mal blicken, doch heute sieht es wieder wie Herbst aus.

Da meine Wetterapp mir schon Tage zuvor 22 Grad und Sonnenschein für den Pfingstmontag versprochen hatte, haben wir uns mit unserem Sohn und seiner Lebensgefährtin in Berlin getroffen.

Bei einem Picknick am Spreeufer ganz zünftig mit Decke und Picknickkorb,

gab es viele leckere Köstlichkeiten, wie zum Beispiel Eiskaffee, Karottenkuchen,

Erdbeeren, Melone, selbstgebackenes Brot, gekochte Eier, Lachs, und vieles mehr.

Später ging es dann in den Tierpark.

Wir machten einen langen und ausgiebigen Spaziergang und konnten ohne Probleme in diesem großen Park weitaus mehr als den geforderten Coronaabstand einhalten. Durch die verschlungenen Wege waren wir zeitweise alleine auf weiter Flur.

Nicht nur Hunde haben anscheinend das Bedürfnis mit Herrchen oder Frauchen spazieren zu gehen. Das Herrchen saß allerdings auf einer Bank, passte auf und kam Dank seines Schützlings immer wieder ins Gespräch mit anderen Spaziergängern.

Nach einem kurzen Schnappschuss mit dem Handy setzten wir unseren Weg fort,

 

der uns kreuz und quer durch den Park führte.

Schön war es zu sehen, wie hier schon die Rhododendren blühen.

Während in unserem Garten die Knospen dieses Jahr nur recht langsam aufspringen, waren hier z.B. die weißen Rhododendren zum Teil sogar schon verblüht.

Noch schnell ein letztes Foto, dann blieb das Handy in der Tasche. Wir liefen und liefen und entfernten uns immer mehr von unserem Ausgangspunkt. Als wir dann ca. 19:30 Uhr wieder bei unserem Auto ankamen, taten uns die Füße weh, aber es war ein schöner Tag.

Ich hoffe, auch Ihr habt ein schönes Pfingstwochenende verbracht. Lasst es Euch gutgehen.

 

Vielleicht möchtet Ihr dies noch lesen:

Ein himmlisches Erlebnis

Unser zweites Kennenlernen

Unser persönliches Spiel mit dem Gedächtnis

 

 

 

 

 

 

 

5 Kommentare

  1. Liebe Astrid,
    ja, das war eine wunderschöne Unternehung – man muss die angenehmen Tage nutzen, wenn sie mal da sind – das machen wir auch, so gut es geht. Und Picknicken ist zur Zeit ohnehin eins meiner Lieblingsvergnügen.
    Der Park sieht wunderschön aus. Ein Hühnchen habe ich allerdings noch nie als „Gassi-Geh-Tier“ gesehen! :-DD
    Zu deinen Fragen „Hältst Du schon Ausschau nach Babysachen oder hast Du schon begonnen Babyschuhchen zu stricken?“ – Das mit dem Stricken lasse ich mal lieber 😉 Vielleicht schaffe ich es aber rechtzeitig, die vor Jahren begonnene Granny-Decke fertig zu häkeln, mal sehen… Ich habe mit Jana besprochen, was sie brauchen, und da sie viele Babysachen von ihrer besten Freundin bekommen kann, werden wir uns hauptsächlich um die Beschaffung der teureren Dinge kümmern, die sie nicht übertragen kriegt 🙂

    • Astrid Berg sagt

      Ich war auch etwas verwundert über ein Hühnchen, das jemand mit in den Park bringt. Allerdings entnahm ich den Andeutungen unseres Sohnes, dass das Tierchen samt Herrchen wohl öfter im Park anzutreffen sei.
      Mir hat der Park gut gefallen und wir werden bestimmt noch öfter dorthin gehen.
      Beschaffungen für das noch ungeborene Enkelchen sind bestimmt von riesengroßer Vorfreude geprägt. Für uns ist das bisher noch reine Theorie… 😉.
      Ganz herzliche Grüße von
      Astrid

  2. So schönes Wetter hattet ihr. Wir können davon nur träumen.
    Eiskalter Wind und zwischendurch Regen, wobei der Himmel alle Register zog. Ein paar Sonnenstrahlen konnte ich kurz auf dem Balkon genießen. Das waren unsere Pfingstfeiertage.
    Aber ich freu mich für euch, dass ihr schöne Stunden bei eurem Ausflug hattet.
    Liebe Grüße
    Traudi

    • Astrid Berg sagt

      Ja, dieses Jahr will es einfach nicht richtig Sommer werden. Wir hatten nur am Montag dieses schöne Wetter. Inzwischen schaut die Sonne ein wenig zwischen den Wolken hindurch bei 17 Grad.

    • Astrid Berg sagt

      Ich war noch gar nicht fertig 😀. Im Schatten ist es noch kühler. Aber wir haben alle ja noch die Hoffnung auf einen schönen warmen Juni, Juli, August und vielleicht auch September. Wir müssen es leider nehmen wie es kommt.
      Liebe Grüße
      Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.