Allgemein, Dies & Das und sonst noch Was 2017, Reisen
Kommentare 18

Verwunschener Garten (Teil 1)

Heute möchte ich mit Euch einen Spaziergang machen. Ich will Euch wieder einmal auf die Insel Mallorca entführen und dort mit Euch einen botanischen Garten besuchen. Diesen Garten haben wir schon vor vielen Jahren entdeckt und dieses Jahr haben wir ihn nochmals aufgesucht. Auch dieses Mal hat er uns sehr gut gefallen, weil er irgendwie einen verwunschenen Eindruck macht.

Diese „Jardines de Alfabia“ liegen direkt vor dem Tunnel nach Sollér. Der Eingang ist ganz unscheinbar, lediglich ein kleines Schild verweist auf diesen botanischen Garten. Ich kann mir gut vorstellen, dass er von vielen Touristen unentdeckt bleibt.

Kommt einfach mit und lasst Euch ohne viele Worte von dem Flair des Gartens verzaubern:

Auf Knopfdruck kann man die Wasserspiele selbst starten und sie entweder einfach nur beobachten oder sich zwischen den einzelnen Wasserstrahlen hindurch schlängeln. An einem heißen Tag kann dies sehr angenehm und erfrischend sein.

Auch die leuchtenden Farben der Pflanzen verzaubern.

Dieser kleine Tümpel weckt Erinnerungen bei uns. An dieser Stelle standen wir vor ungefähr einem Jahrzehnt an einem sehr schwülen Tag. Die Luftfeuchtigkeit war extrem hoch und so gab unsere damalige Videokamera genau hier ihren Geist auf.

Lasst uns die verschlungenen Pfade weiter wandern, denn es gibt noch viel zu sehen.

Dies war Teil 1 unseres Spazierganges, aber es gibt noch sooooo viel zu sehen und das zeige ich Euch in den nächsten Teilen.

 

Vielleicht möchtet Ihr auch das noch lesen:

Bergeweise weißes Gold

Steine der Erinnerungen

Anton

 

 

18 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.