Dies & Das und sonst noch Was
Kommentare 18

HANS GUCK-IN-DIE LUFT

Wer kennt sie nicht, diese Geschichte aus dem Struwwelpeter von Dr. Heinrich Hoffmann?! Alle haben wir als Kind immer wieder gesagt bekommen: „Schau wo Du hin läufst!“ Damals wie heute achten wir auf unseren Weg, denn wir wollen doch nicht stolpern und uns soll es nicht so ergehen wie dem Hans in der Geschichte. Sie hat mich allerdings zu meinem heutigen Blogbeitrag inspiriert:

Wie heißt es dort so schön:

 

„Wenn der Hanns zur Schule ging, 

Stets sein Blick am Himmel hing.

Nach den Dächern, Wolken, Schwalben,

Schaut er aufwärts, allenthalben…“*

Ja, und wir schauen stets nach vorn, dicht vor die Füße und sehen nicht, was über uns ist. Ich habe wieder einmal meine Fotos durchforstet und habe dabei diese faszinierende Welt über unseren Köpfen entdeckt. Ich lade Euch nun ein, völlig ungefährlich diesen Spaziergang mit dem Blick nach oben mit mir zu wagen. Und glaubt mir, es ist nur eine klitzekleine Auswahl dessen, was sich da oben abspielt.

1200px-Teneriffa Hund

Auf Teneriffa schaut dieser Hund von oben herab. Wir hätten ihn übersehen, wenn wir unseren Blick immer nur nach vorne auf unsere Füße geheftet hätten.

1200px-Statue Rügen

Auf Rügen blickt eine nackte Dame zu uns herunter und wir zu ihr hinauf.

1200px-Sizilien Statue

Und auf Sizilien weist uns eine Statue den Blick ebenfalls nach oben.

1200px-Abu Dhabi Palme

Bäume wachsen in den Himmel, wie zum Beispiel diese Palme am Strand von Abu Dhabi.

1200px-Bäume11200px-Bäume3

Egal, welcher Art diese Bäume sind und in welchem Land sie stehen, sie bieten den Vögeln, die hoch oben in der Luft ihre Flügel schwingen, einen Rastplatz an.

1200px-Möwe

Den Vogelflug zu beobachten, entfacht die Sehnsucht des Menschen so frei wie ein Vogel hoch in den Lüften zu schweben.

1200px-Alexa

1200px AbuDhabi

An hohen Gebäuden gleitet unser Blick nach oben, egal ob in Berlin oder Abu Dhabi.

1200px-Neuzelle

1200px-Schotten

Die Kirchtürme zeigen hinauf in den Himmel.

Übrigens: Die untere Kirche steht in meiner Heimatstadt.

1200px-Teneriffa Tede

Wandert unser Blick die gewaltigen Felsen des Tede auf Teneriffa hinauf, so wird dieser durch die das Gestein umgebenden Nebelschwaden am Höhersteigen gehindert.

1200px-Drachen

Wir beobachten einen Drachen am Himmel, der sich gemeinsam mit unseren Träumen und Sehnsüchten hoch oben im Winde wiegt.

1200px-Ballon2

Denn auch der Mensch will nach oben.

1200px-aus dem Flugzeug

Deshalb setzt er sich in Heißluftballs oder Flugzeuge. Nun kann er nämlich die Welt dort oben erkunden und auf die Welt unten herab blicken.

Sehnsuchtsvoll schauen wir dem Urlaubsflieger nach und winken den Menschen im Korb  des Heißluftballon zu.

1200px-Reisen21200px-Fliegendes Ei

Von unten nach oben betrachtet, sehen wir das Flugzeug in zehntausend Meter Höhe vorüber fliegen. Bei guter Sicht und guter Beobachtungsgabe können wir vielleicht sogar das fliegende Ei erspähen, von dem ich Euch schon mal eine Geschichte aus der Familie meines Mannes erzählt habe.

Doch betrachten wir uns den Himmel einmal genauer. Er hat viele unterschiedliche Gesichter.

1200px-Wolken1

1200px-Wolken3

1200px-dunlke Wolken

Seine Wolken haben viele verschiedene Formen und Farben.

1200px-Sonnenuntergang Wasserkreuz

1200px-Sonnenuntergang Magdeburg

Auch das Licht des Himmels beleuchtet unsere Welt in den unterschiedlichsten Farben. Die beiden Bilder oben habe ich am Wasserkreuz nahe Magdeburg aufgenommen.

1200px-Sonnenuntergang4

Sonnenuntergänge wie zum Beispiel hier auf Mallorca sind romantisch und malerisch.

1200px-Sonnenuntergang6

Aber wir müssen nicht auf Reisen zu gehen, um eine solche Abendstimmung zu finden. Wir haben dieses Schauspiel alle direkt vor unserer Haustür. Wir müssen nur hinsehen und uns verzaubern lassen.

Ich kann den Hans aus der Struwwelpeter-Geschichte verstehen. Die Welt dort oben ist so faszinierend, verleitet uns zum Träumen und lässt uns alles andere vergessen.

Denkt aber immer daran, auf Euren Weg zu achten. Aber bleibt zwischendurch immer einmal stehen und richtet Euren Blick nach oben. Ihr werdet staunen!

Ich hoffe der Spaziergang mit Hans Guck-in-die-Luft und mir hat Euch gefallen.

 

*Zitat aus: Dr. Heinrich Hoffmann, Der Struwwelpeter, ungekürzte Ausgabe, Verlag unbekannt

 

 

 

18 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.