100 Worte, Kurzgeschichten
Kommentare 4

Da bin ich!

Es ist ein schöner sonniger Tag. Frühling liegt in der Luft. Meine Laune ist bestens. Ich öffne die Haustür.

„Halli, Hallo! Hier bin ich! Die anderen kommen gleich nach!“, scheint sie zu sagen und schon tanzt meine Besucherin ins Haus hinein.

Meine Laune ist dahin. Ich verfolge meinen ungebetenen Gast und will ihn wieder hinaus befördern. Leider ist meine Besucherin sehr flink. Sie entkommt mir immerzu, doch irgendwann gibt sie nach. Erleichtert werfe ich die Tür hinter ihr zu. Da fällt mir das Küchenfenster ein. Es steht offen. Nichts wie hin. Zu spät!

Ja, wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen, dann ….

 

 

Vielleicht möchtet Ihr auch das noch lesen:

Flie

Das Familien – A B C

Wenn der Vater mit dem Sohn …

 

4 Kommentare

  1. Es geht los! Die erste Mücke, die erste Fliege, die erste Spinne, Marienkäfer. Aber noch stören sie mich nicht, so lang sie nicht mein Essen wollen 🙂
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • Astrid Berg sagt

      Ja, wenn die Wespen 🐝 kommen, wird es unangenehm, zumindest wenn man draußen essen möchte. Ich habe da schon so manches Tänzchen hinter mir, wenn ich ihnen entkommen will. Ich schaue immer ängstlich in die Kuchentheke, wenn es im Sommer an manchen Tagen darin nur so wimmelt. Arme Verkäuferin, die auch noch mutig den Kuchen herausholen muss .
      LG
      Astrid

Schreibe einen Kommentar zu Barkat Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.