Meine Plauderecke, Weihnachten & Ostern

Von 0 auf 100

So geht es mir momentan. Ich fühle mich, als hätte mich jemand ins kalte Wasser geworfen. Ich muss nun von 0 auf 100 weihnachtliche Gefühle entwickeln. 

„Wie kommt das?“, fragt Ihr. „Es ist bereits kurz vor dem 4. Advent. Da sollte man doch schon ein paar weihnachtliche Gefühle entwickelt haben“, sagt Ihr zu Recht. „Überall ist alles weihnachtlich dekoriert und schon lange kann man Plätzchen, Stollen und andere Leckereien für das Fest kaufen.“

„Das stimmt!“, gebe ich zu. „Allerdings habe ich in den letzten drei Wochen nichts oder nur sehr wenig davon mitbekommen. Nein, ich habe die Zeit nicht verschlafen, aber ich war trotzdem irgendwie nicht anwesend.“

Euer Stirnrunzeln sehe ich jetzt vor meinem geistigen Auge. Bestimmt denkt Ihr, ich rede wirres Zeug. Bei diesem Gedanken muss ich lächeln und will Euch erzählen, warum die Adventszeit ein bisschen an mir vorübergegangen ist.

„Wir sind erst seit gestern wieder zurück in Deutschland und kämpfen momentan mit unserem Jetlag. Den Advent haben wir bisher in Thailand verbracht, da mein Mann dort zu einem Kongress war. Besonders im modernen Teil von Bangkok ist zu dieser Jahreszeit alles weihnachtlich geschmückt und erstrahlt im Lichterglanz. In den Malls, Hotels oder auf großen öffentlichen Plätzen stehen riesige Weihnachtsbäume, die Dekoration ist auf X-Mas abgestimmt, sogar Weihnachtslieder werden in englischer oder thailändischer Sprache gespielt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das ist alles wunderschön, aber hat in uns keine Weihnachtsstimmung erzeugt. Wie sollte es auch? 30 Grad und mehr passen irgendwie nicht mit diesem Fest zusammen. 

Tja, und jetzt ist es kurz vor dem 4. Advent und wir versuchen zu realisieren, dass schon nächste Woche Hl. Abend ist. Wenn die Koffer ausgepackt, die Wäsche gewaschen und alles wieder verstaut ist, wird die Weihnachtsdekoration herausgeholt, aufgestellt und alles weihnachtlich dekoriert. Schon Ende der Woche werden wir das Haus voller Gäste haben, die bis nach Silvester bei uns bleiben werden.

Also sage ich mir nun: 

„Los gehts! Wenn alle Vorbereitungen getroffen sind und Ruhe einkehrt, werden auch die weihnachtlichen Gefühle aufkommen.“

8 Kommentare

  1. Man muss sich nicht zu weihnachtlichen Gefühlen zwingen, wenn sie nicht aufkommen wollen. Nur ein gewisses Loslassen kann letztendlich dafür Platz schaffen, dann kommen die Gefühle auch.

    Ein gutes Eingewöhnen und frohe Weihnachten für euch!

    Herzlich,
    Anna-Lena

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Anna-Lena,
      ich hoffe, die Weihnachtsgefühle treffen mit unseren lieben Gästen ein. Die beiden Mütter sind ebenfalls dabei und natürlich auch unser Sohn mit seiner Lebensgefährtin. Alle haben eine längere Anreise und mein Mann holt die hochbetagten Mütter aus Hessen ab. Du siehst, wir haben noch Einiges in diesem kurzen Zeitraum vor.
      Ich wünsche Dir ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
      LG
      Astrid

  2. Platz Lore sagt

    Liebe Astrid, du weißt, dass ich deine Einträge immer per Mail mitlese. Jetzt will ich aber schnell hier vorbei schauen, da ich gleich wieder Besuch erwarte, sonst wird es dieses Jahr nichts mehr.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein besinnliches wunderschönes Weihnachtsfest und kommt gut ins neue Jahr. Herzliche Grüße Lore

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Lore,
      auch ich würde gerne Deine schönen Geschichten per Mail erhalten. Was muss ich tun? Leider klappt es mit dem Kommentieren irgendwie auch nicht. Auch bei einigen anderen habe ich diese Probleme. Das ist schade.
      Ich wünsche Dir ein gesegnetes und schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr.
      Bleib gesund!!!
      LG
      Astrid

  3. Liebe Astrid,
    Gefühle – egal welcher Art – lassen sich nicht erzwingen. Nimm es gelassen, bau Stress ab, komme daheim an, genieße Ruhe, halte inne…..
    dann stellen sich die weihnachtlichen Gefühle, die Vorfreude auf das gemeinsame Feiern etc. ganz sicher von alleine ein.
    Ich wünsche Dir eine glückliche Zeit und fröhliche Weihnachten
    herzlichst moni

    • Astrid Berg sagt

      Ich werde es versuchen, liebe Moni.
      Ich wünsche Dir schon jetzt einen schönen 4. Advent und ein besinnliches Weihnachtsfest. Komm gut in das Neue Jahr und bleib gesund.
      Liebe weihnachtliche Grüße
      Astrid

  4. liebe Astrid, kein Wunder wenn bei dir keine Weihnachtsstimmung“ aufkommt, wenn man aus der Wärme einer ganz anderen temperatur eines Landes quasi herausfliegt und dann plötzlich in heimischen Gefilden landet in der es auch nicht gerade nach dem typischen Winter aussieht sondern eher frühlingshaft daherkommt…
    was kümmt, das kümmt, was weglbeibt kann man nicht künstlich erzwingen, sag ich immer denn mir geht es ebenso…
    wenn dann deine Gäste kommen…mein e Güte wie kurz das noch davor, das gibt doch Stress ohnegleichen..?vielleicht bringen sie dan ein wenig besinnliche Festtagsstimmung mit..? ich wünsche es dir…
    alles Liebe zum Fest und mit deinen Besuchen schöne Stunden…grüßt aus Hessen die Angel dich zum Fest…

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Angel,
      einerseits bin ich froh, dass ich jetzt nicht auch noch Schneeschieben muss, aber Weihnachten so ganz ohne Schnee ist auch wieder nicht so richtig weihnachtlich. Aber wir lassen uns die Stimmung nicht verderben 😉.
      Ich schicke Dir ganz herzliche Grüße ins Hessenländle und wünsche Dir ein frohes Weihnachtsfest. Komm gut und gesund ins Neue Jahr.
      LG
      Astrid

Kommentare sind geschlossen.