Dies & Das und sonst noch Was, Dies & Das und sonst noch Was 2016
Kommentare 20

Kleiner Spaziergang durch die Märchenwelt

Ich mag Märchen. Schon immer. Als Kind habe ich gelauscht, wenn ich sie vorgelesen bekam. Als Studentin habe ich meine erste Staatsexamensarbeit den Märchen gewidmet. Als Lehrerin habe ich sie mit meinen Schülern im Unterricht behandelt. Und als Mutter habe ich sie unserem Sohn vorgelesen. Irgendwann werde ich sie hoffentlich unseren Enkelkindern vorlesen. Warum also sollten sie nicht auch hier in meinem Blog auftauchen.

Also habe ich mir gedacht, ich suche wieder einmal in meinem Fotoarchiv nach Motiven, die zu bestimmten Märchen passen könnten. Ich bin auch fündig geworden und will Euch nun zu einem kleinen Spaziergang durch meine ganz persönliche Märchenwelt einladen.

Hier hat Frau Holle tüchtig für Schnee gesorgt. Warscheinlich hat die gute Goldmarie die Betten kräftig ausgeschüttelt.

1200px-Schnee

Stellt Euch vor, die Bremer Stadtmusikanten habe ich auch getroffen.

Zuerst lief der Esel davon, weil er alt war, seinem Herrn nicht mehr dienen konnte und dieser ihm kein Futter mehr geben wollte.

1200px-Bremer Stadtmusikanten3

Er traf auf den armen alten Hund, der ebenfalls Reißaus genommen hat.

1200px-Hund

Sie begegneten einer Katze, die keine Mäuse mehr fangen konnte und daher nicht mehr geliebt wurde.

1200px-Katze1

Sie schlossen sich zusammen und trafen auf einen Hahn. Ihm wollte die Köchin am Abend den Kopf abschneiden.

1200px-Hahn

So wollten sie alle zusammen nach Bremen gehen, um dort zu musizieren…

Aber ich habe auch Fotos gefunden, die würden zu dem Aschenputtelmärchen passen.

Hier ist der Taubenschlag:

1200px Taubenschlag

Und das Täubchen ist auch da:

1200px-Taube

Das Knusperhäuschen der alten bösen Hexe habe ich auch gefunden. Schaut her, es sieht tatsächlich sehr verführerisch aus. Kein Wunder, dass die Hexe mit den Lebkuchen Hänsel und Gretel anlocken konnte.

1200px-Hexenhaus1

Aber auch der Backofen ist da.

1200px-Hänsel und Gretel

Auch den Froschkönig habe ich angetroffen. Er scheint sich ein wenig ausruhen zu müssen und betrachtet zur Abwechslung mal die Welt von oben.

1200px-Froschkönig2

Bei einem abendlichen Spaziergang lief uns sogar Hans im Glück über den Weg.

1200px-Hans im Glück

Ob dies der Wetzstein ist, für den er dem Scherenschleifer die Gans gab?

1200px-Mühlenstein

Auch Rapunzels Turm haben wir entdeckt. Doch anscheinend war sie nicht mehr da, sonst hätten wir doch sicherlich ihren langen Zopf gesehen. Wahrscheinlich hatte der Prinz sie schon errettet.

1200px-Rapunzel

Seht her, hier lagert das Stroh, das die arme Müllerstochter für das Rumpelstilzchen zu Gold spinnen sollte.

1200px-Rumpelstilzchen

Und das ist wohl eine der Fliegen aus dem Märchen „Das tapfere Schneiderlein„. Sie scheint dem Schneider jedoch entkommen zu sein, während er sieben andere Fliegen mit einem Tuch durch einen einzigen Schlag getötet hat. Und ein Brotkrumen liegt auch noch da.

1200px-Fliege

Ohje, der böse Wolf verfolgt das arme Rotkäppchen, das der kranken Großmutter Kuchen und Wein bringen will.

1200px-Wolf

Oder verfolgt er eines der sieben Geißlein, um es zu fressen? So lesen wir es nämlich in dem Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein„.

1200px-Sieben Geißlein

Hier scheint das Obst zu lagern, von dem sich die böse Stiefmutter einen Apfel ausgesucht hat, um das Schneewittchen zu vergiften.

1200px-Schneewittchen

Und hier sieht man einen Teil der Dornenhecke aus dem Märchen „Dornröschen„.

1200px-Rosen

Ich hoffe Euch hat mein kleiner Spaziergang durch meine ganz persönliche Märchenwelt gefallen.

Lasst es Euch gutgehen und kommt recht bald wieder bei mir vorbei.

 

Vielleicht möchtet Ihr auch noch das lesen:

Märchenhafter Taubenschlag

WER, WIE, WAS, WIESO, WESHALB, WARUM?

Von der Sonnenuhr zur Poesie

 

 

20 Kommentare

  1. Liebe Astrid,
    es war ein schöner Gang durch die Märchenwelt. Er hat mich bezaubert, schon alleine
    durch die Fotos.
    Gelesen habe ich in der Kindheit sehr viele Märchen, diese Leidenschaft ist
    bis zum heutigen Tag geblieben.
    Nun lese ich nicht nur deutsche Märchen, sondern ich finde Märchen aus aller Welt schön.

    Hab vielen Dank, und ich wünsche dir einen Tag voller schöner Momente.
    Liebe Grüße, Margot.

    • Astrid Berg sagt

      Danke liebe Margot!
      Ich freue mich, dass Dir dieser kleine Spaziergang durch die Märchenwelt gefallen hat. Ich weiß, dass Du Märchen magst und ich freue mich immer, wenn Du uns diese Geschichte vorstellst. Ich habe bei Dir schon einige mir bisher unbekannte Märchen lesen können.
      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag ohne Regen!
      LG
      Astrid

  2. Hallo Astrid,

    das war ein schöner, oder besser märchenhafter, Rundgang mit Dir 🙂
    Die Fotos passen wirklich schön, da hast Du sehr genau hingeschaut.
    Ich staune ja auch immer wieder was man so am Wegesrand finden kann.

    Lieben Gruß
    Björn 🙂

    • Astrid Berg sagt

      Hallo Björn,
      meist mache ich die Fotos einfach nur, weil mir das Motiv gefällt. Später dann kommt irgendwann die Idee, wozu man diese Fotos benutzen kann.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und schicke Dir liebe Grüße
      Astrid

  3. Liebe Astrid,
    ich habe eine Freundin, die „promovierte Märchenerzählerin“ ist – sie lebt sogar davon – http://margaretewenzel.com/margarete – und auch als Kind habe ich mich schon immer gern mit Märchen beschäftigt. Nicht nur mit denen der Grimms, aber natürlich auch. Der Spaziergang mit dir hat mir sehr gefallen… Deinen Hans im Glück würde ich allerdings aufgrund gewisser Attribute eher für ein Mädchen halten ;o))
    Ganz liebe Rostrosengrüße von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/02/schrankmonster-unter-sich.html

    • Astrid Berg sagt

      Stimmt, liebe Traude, darauf habe ich gar nicht geachtet. Aber jetzt, da Du es schreibst, fällt es mir auch auf. Ach, egal, irgendwie passt es trotzdem.
      Danke für den Link zu Deiner Freundin. Ich werde mal bei ihr vorbei schauen, denn es interessiert mich sehr ihre Märchen zu lesen.
      LG
      Astrid

  4. Liebe Astrid, deine Fotos zu den einzelnen Märchen sind genial.
    Man merkt, dass du viele Märchen kennst.
    Liebe Grüße Bärbel

    • Astrid Berg sagt

      Danke Bärbel. Ich freue mich, dass Dir mein Spaziergang durch die Märchenwelt gefallen hat.
      LG und einen schönen Sonntag
      Astrid

  5. Christine R. sagt

    Liebe Astrid,
    auch ich hatte sehr viel Spaß beim Rundgang durch Deine Märchenwelt. Wie schön doch die Fotos dazu passen!
    Die Märchen der Gebrüder Grimm konnte ich früher in- und auswendig. Aber heute muss ich bei manchen schon sehr überlegen, damit ich die Handlung wieder zusammenkriege. Ist ja auch schon sooooo lange her … :‘) Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Christine

    • Astrid Berg sagt

      Ich glaube, wir haben alle diese Märchen in unserer Kindheit sehr geliebt. Bruno Bettelheim hat sogar ein Buch geschrieben: „Kinder brauchen Märchen“. Auch wenn es inzwischen auch gegenteilige Meinungen gibt, gehören für mich Märchen zu meiner Kindheit und ich denke gerne daran zurück.
      LG
      Astrid

  6. Liebe Astrid, schöne Idee, die Bilder mit Deinen Assoziationen zu verknüpfen.
    Ich liebe auch Märchen, man kann so richtig darin schwelgen. Alles Liebe Eva

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Eva,
      ich fotografiere einfach Motive, die ich schön und interessant finde und meist kommt erst später die Idee hinzu, wofür ich sie benutzen kann.
      LG
      Astrid

  7. Das ist ja nicht zu fassen!!! Einfach großartig!!! Danke für die wunderbare Entführung in die Welt der Märchen!! Da hast du wirklich viel Zeit investiert für deinen Post! LG Martina

    • Astrid Berg sagt

      Ja, es hat ein bisschen Zeit gekostet, diesen Post zusammenzustellen. Ich konnte mich zum Glück gut daran erinnern, wann und wo ich die entsprechenden Fotos archiviert hatte.
      Ich freue mich über Deinen Besuch und Deinen Kommentar und schicke Dir liebe Grüße. Hab einen schönen Sonntag.
      Astrid

  8. Liebe Astrid, ich schicke Dir einen herzlichen Sonntagsgruß.
    Dein märchenhafter Beitrag ist Dir hervorragend gelungen und hat Dir auch sehr viel Fleiß abverlangt. Eine tolle Idee.
    Tschüssi Brigitte

    • Astrid Berg sagt

      Danke, liebe Brigitte, für Deinen Kommentar und Deine Grüße.
      Es hat mir Freude bereitet, die entsprechenden Fotos auf meiner Festplatte ausfindig zu machen. Da mir diese Idee schon einige Zeit im Kopf herum schwirrte, hatte ich schon einige Fotos aussortiert.
      Ich wünsche Dir eine gute Woche und schicke Dir liebe Grüße
      Astrid

  9. Ich bin richtig erfreut über diesen Beitrag. Ich lächle. Wunderschön hast Du alles geschrieben und treffende Bilder dazu. Ja, so kommen die Erinnerungen an die Märchen wieder.
    Wart ihr schon mal im Schloss Moritzburg? Da läuft gerade wieder eine Ausstellung zum Aschenbrödel-Film.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    • Astrid Berg sagt

      Ja, wir waren erst letztes Jahr dort. Allerdings haben wir die Ausstellung noch nicht gesehen, denn wir haben uns nur im Park aufgehalten. Danke für diesen Tipp, vielleicht ergibt sich noch einmal die Gelegenheit diese Ausstellung zu besuchen. Aber wie das so ist, alles was recht nah und immer erreichbar ist, verschiebt man gerne auf später und dann hat man es verpasst.
      LG
      Astrid

  10. Ich liebe Märchen und deine Aufnahmen sind mehr als einladend! Märchen entführen uns auch im Erwachsenenalter aus dem Alltag. Man darf kreativ sein. Und sie gehen (meist) gut aus.
    Das war eine wirklich schöne Geschichte!
    Herzliche Grüße, Emily ☼

    • Astrid Berg sagt

      Ich danke Dir, liebe Emily. Märchen haben auch mich schon immer in den Bann gezogen. Zwar kommen immer mal wieder Stimmen auf, die Märchen für schädlich halten, doch ich glaube, die heutigen Medien weisen inzwischen eine viel größere Brutalität auf und lassen nichts im Guten enden. Deshalb sind Märchen ja so schön, weil es zwar Gut und Böse gibt, aber das Gute immer gewinnt.
      LG
      Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.