Dies & Das und sonst noch Was, Dies & Das und sonst noch Was 2016, Reisen
Kommentare 18

Hereinspaziert! (1)

Heute möchte ich wieder einmal mit Euch gemeinsam den europäischen Kontinent verlassen. Diejenigen Leser, die schon seit einiger Zeit meinen Blog besuchen, werden ahnen, dass ich Euch jetzt nach Asien entführen möchte und zwar nach Thailand. Es geht wieder einmal nach Bangkok. Hier habe ich mir den Zoo ausgesucht, um mit Euch einen Spaziergang zu machen. 
Der Dusit Zoo in Bangkok trägt diesen Namen, da er im Bezirk Dusit liegt. 1938 wurde laut der Broschüre der zoologischen Parkorganisation von Thailand der, ab diesem Zeitpunkt der Öffentlichkeit zugängliche Dusit Zoo geschaffen. Ursprünglich war dieser ein Teil des privaten botanischen Gartens des Königs Rama V. Aber erst durch Rama VIII wurde dieser königliche Garten dann ein öffentlicher Zoo.

1200px-Dusit Zoo

„Im Februar 1954 wurde der Dusit-Zoo zusammen mit den Anlagen in Chiang Mai, Chonburi, Songkhla and Nakhon Ratchasima in die Zoological Park Organization überführt.“*

Schon beim Betreten stellt man fest, dass sich diese Anlage z.B. von unseren europäischen Zoos unterscheidet. Das liegt zum großen Teil an der Natur und den Tieren. Aber auch andere Begebenheiten tragen zu diesem Unterschied bei.

1200px-Natur1

So haben wir etwas entdeckt, was doch eher ungewöhnlich für einen Zoo ist.  Auf diesem Gelände befindet sich nämlich auch ein kleines „Luftwaffenmuseum“.

1200px-Bunker2

Diese steinernen Menschenfiguren befinden sich in einem Luftschutzbunker, in welchen man hinein gehen kann. Ich kann nur sagen, dass man dort ein sehr bedrückendes Gefühl bekommt und ich bin froh diese Zeit nicht miterlebt zu haben.

Schon außerhalb erhält man auf einer Vielzahl von Tafeln  Informationen zum Kriegsgeschehen des letzten Jahrhunderts. Während des 2. Weltkrieges forderte das thailändische Verteidigungsministerium dazu auf, an öffentlichen Plätzen zum Schutze der Menschen solche Luftschutzbunker zu erstellen. Somit wurde auch in diesem damals schon öffentlichen Park ein „AIR-RAID SHELTER“ gebaut.

1200px-Bunker1

Doch dies soll jetzt nicht das Thema meines Berichtes sein, sondern ich möchte Euch ja den Zoo insgesamt zeigen.

Ich habe mich entschieden mit Euch zunächst ein bisschen kreuz und quer durch die Natur dieser Anlage zu schlendern. Erst im nächsten Teil werde ich Euch die Tiere zeigen.1200px-Natur2

1200px-Natur5

Ist das nicht traumhaft? Es wirkt ein bisschen wie im Dschungel.

1200px-Natur4

1200px-Natur7

1200px-Natur3

Aber auch wie in einem Park.

1200px-nochmal Natur

1200px-Natur6

1200px-Natur8

Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass so eine Anlage auch gepflegt werden muss. Bei den vorherrschenden Temperaturen und der Schwüle beneide ich die Arbeiter nicht. Schon als Besucher kommt man tüchtig ins Schwitzen.

1200px-Naturpflege

Und weil zur Erfrischung Wasser gehört, findet man im Dusit Zoo auch ganz viele Wasserflächen. Laut Wikipedia ist das Gelände ca. 20 ha groß und die Wasserflächen innerhalb dieses Zoologischen Gartens nehmen hiervon ungefähr 25% ein.**

1200px-Wasser2

1200px-Wasser3

1200px-Wasser1

Ich glaube kaum, dass dieses künstlich angelegte Gewässer sehr tief ist, aber anscheinend gibt es in Thailand doch viele Nichtschwimmer. Sonst würde man doch sicherlich für die Tretbootfahrer keine Schwimmwesten verteilen.

1200px-Wasser7

1200px-Wasser5

1200px-Wasser6

Bestimmt ist so mancher Besucher froh, wenn er wieder Land unter den Füßen hat.

1200px-Brücke

Auch dies ist wohl ein ungewöhnliches Bild, – zumindest, wenn sich die Anlage in Europa befinden würde. In Thailand gehören die Mönche in ihren orangefarbenen Gewändern jedoch zum täglichen Leben. Man trifft sie überall. Warum also nicht auch hier im Dusit Zoo?!

1200px-Mönche

Ich hoffe mein kleiner Streifzug durch die Anlage des Dusit Zoos hat Euch gefallen und Ihr seid auch beim nächsten Teil wieder dabei.

 

Vielleicht möchtet Ihr diese Geschichten aus Bangkok lesen:

Hallo Taxi

Mein Weg zum „7Eleven“

Beim thailändischen Frisör

 

 

*Zitat aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Dusit-Zoo (Stand 28.1.16)

**vgl.: https://de.wikipedia.org/wiki/Dusit-Zoo (Stand 28.1.16)

18 Kommentare

  1. Liebe Astrid,
    vielen Dank für deine Worte und die wunderschönen Fotos, sie zeigen mir eine bezaubernde Welt. Eine Welt voll Harmonie.

    Wünsche dir einen schönen Tag, herzlichst Margot.

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Margot,
      dieser Zoo ist wirklich sehr schön. Etwas irritiert hat mich jedoch dieser Luftschutzbunker innerhalb des Zoogeländes. Irgendwie ungewöhnlich, aber dann doch auch irgendwie okay. Man hat eben auch in solchen öffentlichen Parks versucht die Menschen zu beschützen und das möchte man eben auch heute noch zeigen. Das ist total in Ordnung, auch wenn es beim ersten Eindruck diese Harmonie stört.
      LG
      Astrid

  2. Hallo Astrid, ich habe richtig was nachzuholen auf Deinen Seiten! Was ich sehr schön finde: Die Pflanzen, die man bei uns nur in entsprechenden tropischen Gewächshäusern findet, dort in natura zu erleben. Ich bin sehr gespannt auf den Bericht über die Tiere. Haben die auch europäische Arten in den Zoos, so wie wir umgekehrt asiatische? Freu mich schon auf den nächsten Teil. LG Tanja

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Tanja,
      ich mag keine Gewächshäuser, denn ich finde es darin immer so drückend und extrem schwül. Obwohl es in Bangkok auch sehr schwül sein kann, ist es trotzdem ein anderes Gefühl. Es ist eben doch ein Unterschied, ob man auf begrenztem Raum in einem Glashaus die Planzen betrachtet oder in der freien Natur unter dem offenen Himmel.
      Am Dienstg gibt es den zweiten Teil.
      LG und einen schönen Sonntag
      Astrid

  3. Hallo liebe Astrid,
    heute möchte ich mal wieder bei Dir einen Kommentar da lassen.
    Ich war schon lange nicht mehr in einem Zoo. Nicht weit von uns befindet sich ein Wildpark, dort gehe ich im Sommer öfter hin.
    Aber dieser Zoo ist wirklich etwas ganz besonderes, eine wunderschöne Anlage, sehr gepflegt. Ungewöhlich finde ich das es auf dem Zoogelände ein Luftschutzbunker gibt. Ich kann mir gut vorstellen, dass man dort ein sehr beklemmendes Gefühl bekommt.
    Nun bin ich mal gespannt was Du uns für Tiere vorstellst.

    Liebe Grüße
    Biggi

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Biggi,
      ein Wildpark ist sicherlich auch sehr interessant. Ich glaube ich war zum letzten Mal in einem Wildpark in meiner Kindheit. Es wird also höchste Zeit für einen Besuch.
      Das mit dem Luftschutzbunker fand ich auch sehr ungewöhnlich, aber auch interessant, so etwas auf diesem Zoogelande vorzufinden.
      LG
      Astrid

  4. Wie wunderbar grün es dort überall ist.
    Bei unserem grau-in-grau-Winter tut das den Augen und der Seele besonders gut.

    Danke fürs Mitnehmen! 🙂

    Freitagabend- und Winterferiengrüße
    Anna-Lena

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Anna-Lena,
      Das Klima ist genau richtig für diese Pflanzen. Wir können sie nur drinnen gedeihen lassen, aber dort wachsen sie unter freiem Himmel. Richtig schön!
      LG
      Astrid

  5. Christine R. sagt

    Liebe Astrid,
    vielen Dank für diese interessante Zoo-Führung und de wunderschönen Fotos! Einige dieser Bilder erinnern mich an das Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau, das wir im letzten Jahr besucht haben – aber das „in natura“ zu erleben, muss noch viel beeindruckender sein!
    Ich bin schon gespannt auf die Tiere, die man in Thailand im Zoo zu sehen bekommt…
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Christine

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Christine,
      danke für Deine treuen Besuche und Deine fleißigen Kommentare.
      In einem Schmetterlingshaus war ich noch nie. Ich habe mir schon oft vorgenommen auf der Insel Usedom einmal ein solches Schmetterlingshaus zu besuchen, aber bisher hat es nie geklappt. Na, vielleicht beim nächsten Besuch auf dieser Insel.
      Am Dienstag kannst Du dann die Zootiere bestaunen.
      LG und einen schönen Sonntag
      Astrid

  6. Ein schöner exotischer Zoo ist das, liebe Astrid! In Bangkok war ich leider noch nicht, und auch mein Mann, der „vor unserer Zeit“ ein bisserl mehr von der Welt außerhalb Europas gesehen hat, kennt bisher „nur“ den Zoo von Singapur (und schwärmt seither davon). Die asiatischen Anlagen müssen wirklich um einiges prächtiger und interessanter angelegt sein als die, die man hierzulande kennt. Allein schon diese Wasserwege machen sich sehr hübsch. Und welche Tiere hast du dort gesehen?
    Alles Liebe von der Traude

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Traude,
      es stimmt, in europäischen Zoos sind die Anlagen häufig nicht so üppig und parkähnlich angelegt. Das liegt aber vielleicht auch am Klima. Möglicherweise aber auch einfach nur daran, dass die Pflanzen in asiatischen Parks für uns ungewohnter sind, bzw. diese Pflanzen bei uns nicht in der freien Natur vorkommen.
      LG
      Astrid

  7. Liebe Astrid,
    ist es dort sehr leer oder hast Du Augenblicke genutzt, wo keine Menschen zu sehen waren. Es wirkt entspannend und beruhigend auf mich. Auch sehr gepflegt. Danke für den schönen Ausflug. Liebe Grüße Eva

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Eva,
      ich versuche es immer zu vermeiden Fotos einzustellen, auf denen sich fremde Menschen befinden.
      Die Anlage ist tatsächlich sehr gepflegt und war einen Ausflug wert. Es hat Spaß gemacht den Park und die unterschiedlichen Tiere zu entdecken.
      LG
      Astrid

  8. Das ist ja mal ein ganz anderer Zoo. Bedrückend finde ich auch die Menschengruppe im Luftschutzbunker.
    Schön grün ist es ringsum, da muss viel gepflegt und bewässert werden. Ein wahrer Ort der Ruhe und Entspannung.
    Lachen muss ich über die Windmühle. Sie passt doch gar nicht in diese Gegend.
    Liebe Grüße in die neue Woche von Kerstin.

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Kerstin,
      die Windmühle passt tatsächlich nicht in diese Region, aber sie wirkt ein bisschen kitschig und genau das mögen die Thailänder.
      Dieser Park wird nicht nur von Touristen genutzt, sondern auch die Thailänder suchen ihn gerne zur Erholung auf, – besonders an den Wochenenden.
      LG
      Astrid

  9. Conny Fornoff sagt

    Liebe Astrid,
    du hast ganz wunderbare Fotos vom Zoo gezeigt!
    Viele Grüße
    Conny

    • Astrid Berg sagt

      Hallo liebe Conny,
      ich begrüße Dich recht herzlich auf meinem Blog. Ich freue mich über Deinen Besuch und hoffe, dass Du auch beim Lesen meiner Geschichten Spaß hast.
      LG und hoffentlich noch viele gegenseitige Besuche.
      Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.