Für Kinder, Kurzgeschichten, Weihnachten & Ostern

Bald ist Weihnachten (12)

Inzwischen ist es schon bald Weihnachten und Teddybär Bruno ist immer noch nicht bei Weihnachtsmann Willi eingetroffen. Die Rettung des Schneemanns ist geglückt und so wird hoffentlich auch alles andere ein gutes Ende finden. 

„Ach, der gute alte Willi“, sagt Albert. „Das ist doch mein bester Freund.“

Bruno und Kurt sind begeistert. Sie fühlen sich fast schon am Ziel ihrer Wünsche und Träume angekommen. Wenn der weise Mann mit Willi befreundet ist, dann weiß er auch wo das Weihnachtsland ist.

„Klar, kenne ich den Weg dorthin. Ich hoffe nur, dass Willi auch da ist, denn seitdem er in den Ruhestand gegangen ist, reist er viel in der Gegend herum. Außerdem habe ich ihn schon lange nicht mehr gesehen. Hoffentlich geht es ihm gut“, meint Albert.

Und schon wieder ist die Hoffnung der Drei ins Wanken geraten, aber Albert verspricht ihnen, dass er alle mit seinem düsenangetriebenen Gefährt ins Weihnachtsland bringt.

Dort herrscht immer noch ein heilloses Durcheinander und die Engelchen wissen gar nicht, wo sie zuerst anfangen sollen. Überall ist so viel zu tun und alle gönnen sich nicht einen Moment Pause. Nur Rudi, der wegen seines gebrochenen Armes die Oberaufsicht in der Engelswerkstatt hat, ist guter Dinge. Er macht sich überhaupt keine Sorgen, denn bisher hat es jedes Jahr geklappt. 

„Es müssen noch alle Weihnachtskugeln poliert werden!“, ruft er gerade den Engelchen zu, die soeben das Basteln der Strohsterne beendet haben. „Und jeder Engel muss sich noch eine Haarsträhne abschneiden. Ihr wisst doch, dass sich die Menschen freuen, wenn sie Engelshaar am Weihnachtsbaum oder bei den Geschenken finden.“

Alle springen kreuz und quer. Sie erledigen das, was ihnen Rudi aufträgt und stellen die nächsten verpackten Geschenke bereit, die Willi gleich mit seinem Schlitten abholen und verteilen wird. „Dieses Jahr ist viel mehr zu tun, als im vergangenen Jahr“, so denken sie. Allerdings haben sie jedes Weihnachten dieses Gefühl und wie immer nehmen sie sich vor, beim nächsten Mal schon früher mit den Vorbereitungen zu beginnen. Doch dies ist ihnen erst erlaubt, wenn der Advent beginnt und dann muss alles bestens organisiert sein, damit keine Panne passiert. 

„Da kommt er!“, ruft eines der Engelchen aus. „Alle bereithalten zum Geschenkeaufladen! Die Zeit drängt. Er muss gleich wieder weiter!“ Weihnachtsmann Willi kommt von seiner neunhundertsechsundneunzigsten Tour zurück. Er sieht müde aus. Naja, er ist ja auch schon ein alter Weihnachtsmann. Auch die Rentiere und Hirsche, die seinen schwerbeladenen Schlitten ziehen, sind erschöpft und brauchen unbedingt eine Ruhepause. Leider kann diese nur von kurzer Dauer sein, denn es bleibt nicht mehr viel Zeit bis Weihnachten.

„Hört ihr das auch?“, fragt ein anderes Engelchen plötzlich. Alle verharren wie gebannt und lauschen.

„Was meinst du?“

„Na, dieses seltsame Geräusch, das immer lauter wird und anscheinend auch näher kommt …

5 Kommentare

  1. …und die Spannung steigt, liebe Astrid,
    aber ich glaube ja an ein „gutes“ Ende! ♥
    Lieben Gruß
    moni

  2. Na nun wird wohl bald das Ende der Geschichte nahen. Schließlich ist ja bald Heiligabend 🙂
    Komm gut durch die letzten hektischen Tage liebe Astrid.
    Herzliche Grüße von Kerstin.

  3. Hallo liebe Astrid,
    na was das wohl für Geräusche sind 🙂

    Ich wünsche Dir einen schönen 4. Advent und wunderschöne Feiertage…
    Liebe Grüße
    Biggi

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Biggi,
      an dieser Stelle wünsche ich Dir ein friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute für 2019. Ich freue mich auf unsere gegenseitigen Besuche und bedanke mich für Deine Treue.
      LG
      Astrid

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Biggi,
      ich habe mehrmals versucht Dir auf Deinem Blog einen Kommentar zu hinterlassen. Immer wieder habe ich eine Fehlermeldung erhalten. Darum versuche ich es jetzt auf diesem Weg und hoffe, dass der Kommentar Dich so erreicht. Das ist somit mein 3. Versuch.
      Liebe Biggi,
      gerade habe ich beim Abschicken meines Kommentars eine Fehlermeldung erhalten. Ich hoffe er ist trotzdem bei Dir angekommen. Ich versuche einfach mein Glück noch einmal neu:
      Ja, da hat Fontane wahre Worte niedergeschrieben.
      Ich hoffe Du bist gut im neuen Jahr angekommen und ich freue mich schon jetzt auf unsere gegenseitigen Besuche auch in diesem Jahr. Gespannt bin ich auch auf Euren Ausflug zum Drago, denn auch 2019 werden wir wieder Teneriffa besuchen. Ich vermisse schon jetzt die Sonne, obwohl wir erst zum 4. Advent von Thailand zurückgekommen sind. Dort hatten wir drei Wochen Sonne und Wärme.
      LG
      Astrid

Kommentare sind geschlossen.