Dies & Das und sonst noch Was, Dies & Das und sonst noch Was 2016
Kommentare 16

Augenblicke des Lächelns

Als ich heute Morgen am Unicampus war, fand ich ein sonderbares Wesen vor, das mir augenblicklich ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Sogleich manifestierte sich die Idee in meinem Kopf, Euch doch auch kleine Augenblicke des Lächelns zu schenken.

Es sind die kleinen Dinge im Leben, die eigentlich bedeutungslos sind, aber uns doch die Mundwinkel nach oben ziehen lassen. Ich bin froh, dass es diese Momente gibt. Sie kommen ganz spontan auf uns zu, aber wir müssen sie erkennen, um sie spüren zu können.

1200px-Drache5

1200px-Drache1

1200px-Drache4

1200px-Drache3

Dieser kleine süße Kerl hat mich verzaubert. Ich erinnerte mich plötzlich an viele Augenblicke, in denen irgendetwas oder irgendjemand mir ein Lächeln entlockte. Diese persönlichen Glücksmomente sind kostbar.

Und wieder einmal habe ich meine Festplatte durchforstet, um Euch vielleicht auch ein paar Augenblicke des Lächelns zu schenken.

Nehmt einfach Platz, so wie diese Dame…

1200px-Popo

wählt Euch einen gemütlichen Sitzplatz aus und …

1200px-Sitzgelegenheit

lächelt einfach nur!

1200px-bitte lächeln

1200px-Maus

Dieses süße Schweinchen lief uns bei einem Spaziergang im Spreewald über den Weg.

1200px-Schwein

Diese Beiden waren so neugierig und zutraulich, dass sie auf Rhodos durch unser offenes Autofenster schauten. Sicher könnt Ihr Euch vorstellen, dass ich erst einmal ein Stückchen vom Fenster abgerückt bin und dann einen tüchtigen Lachanfall bekommen habe.

1200px-Ziege1

1200px-Ziege2

Ihr fragt Euch, warum ich bei dem nächsten Foto schmunzeln muss? Na ganz einfach: Dieser faule Kerl erinnert mich an die Kindersendung Urmel aus dem Eis.

1200px-Schweden

In Bangkok freute ich mich über die weihnachtlich dekorierten Schaufensterpuppen und meinen Mann, der sich zu ihnen gesellte.

1200px-BKK

Oder über unseren Besuch beim thailändischen Friseur, von dem ich bereits schon berichtet habe.

1200px-Frisör2

1200px-Frisör

Dieses tolle Reisegepäck sah ich irgendwo auf einem Bürgersteig stehen und hatte sofort gute Laune.

1200px-Reisen

Ich bin froh diesem Unbekannten in Schweden begegnet zu sein, denn auch er hat mir mit seiner Art die Brille zu tragen einen Augenblick des Lächelns geschenkt.

1200px-Brillenträgeer

Als uns in Erfurt plötzlich Käpt’n Blaubär und Hein Blöd begegneten, lächelte und winkte ich ihnen zu.

1200px-Hein Blöd

Aber auch Sandmann und Tigerente rufen schöne Erinnerungen in mir hoch.

1200px-Sandmann

1200px-Tigerente

Und natürlich entlockt mir Till Eulenspiegel immer ein Schmunzeln.

1200px-Till

Wenn Ihr denkt, man muss viel in der Welt herumreisen, um Augenblicke des Lächelns zu finden, dann habt ihr Euch gewaltig getäuscht. Sie liegen direkt vor unserer Haustür.

In einem Nachbardorf fand ich diesen hübschen ausgestopften Herrn, der gerade den Garten umpflügen wollte.

1200px-Strohpuppe

In der Stadt sah ich eine Ente den Kopf ins Wasser stecken und das Schwänzchen in die Höhe strecken. Sofort musste ich an das Kinderlied „Alle meine Entchen“ denken und schmunzelte still vor mich hin.

1200px-Ente1

Auch als ich Olaf, den Schneemann in einem Schaufenster erblickte, weckte dieser Erinnerungen. Ich habe den Film „Die Eiskönigin-völlig unverfroren“ auf unserem Flug von Bangkok nach Abu Dhabi gesehen.

Als ich an Olaf vorbei ging, schmunzelte ich ebenso wie er.

1200px Olaf

Auch an diesen tollen Kinderzeichnungen erfreute sich mein Herz. Sie schmücken einen Bauzaun und sind durch eine Initiative der Lausitzer Wasser Gesellschaft (LWG) entstanden.

1200px-Zeeichnung1

1200px-Zeichnung2

Auf meinem Weg durch die Stadt begegnete ich noch Fürst Pückler, der gerade auf der Jagd war.

1200px-Pückler

Ob er wohl Jagd auf die beiden Elefanten gemacht hat, die an dieser Hauswand für unseren Tierpark werben?

1200px-Zoo

Ich hoffe ich konnte Euch mit meinen kleinen Augenblicken des Lächelns ebenfalls ein paar Momente mit hochgezogenen Mundwinkeln bescheren.

1200px-Knilch

Lasst es Euch gut gehen und freut Euch über die vielen unverhofften Gelegenheiten zum Schmunzeln.

1200px-Eis

Auch bei diesen Kurzgeschichten könnt ihr lächeln:

Meine ganz normale, chaotische Familie

Peinlich, peinlich

Mensch ärgere dich nicht!

Beim thailändischen Friseur

 

 

 

16 Kommentare

    • Astrid Berg sagt

      Guten Morgen Anna-Lena,
      ich freue mich, dass ich Dir schon am frühen Morgen ein Lächeln schenken konnte. Es sind ganz persönliche und klitzekleine Momente, an denen ich mich erfreut habe und die mir deshalb auch im Gedächtnis geblieben sind.
      LG
      Astrid

  1. Guten Morgen,
    lächelnd starte ich in den Tag, danke für diese herrliche Bilderansammlung, der man einfach nicht widerstehen kann!
    Herzliche Grüße
    Regina

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Regina,
      ich hoffe, Du kannst Dir dieses Lächeln für den Rest des Tages bewahren.
      Ich wünsche Dir einen stressfreien Tag und schicke Dir ganz liebe Grüße
      Astrid

  2. Liebe Astrid,
    was für eine schöne Idee!!! Mich hast du jedenfalls mit einem Lächeln angesteckt!
    Herzliche Grüße, Emily

    • Astrid Berg sagt

      Danke, liebe Bärbel.
      Ich schicke Dir aus dem verregneten Cottbus lächelnde Grüße
      Astrid

  3. Liebe Astrid, danke für deine schönen „Lächelfotos.“ Sie begleiten mich in den Tag, der verregnet in mein Fenster schaut, doch ich „Lächele“. Hab vielen Dank.

    Wünsche dir einen schönen Tag und grüße dich herzlichst, Margot.

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Margot,
      auch bei uns ist der Tag verregnet. Machen wir das Beste daraus!
      Ich danke Dir für Deine treuen Besuche und Deine Kommentare.
      LG
      Astrid

  4. Viele kleine Momente, mit denen Du auch uns ein Lächeln ins Gesicht zauberst! Ganz besonders süß finde ich das Krokodil am Laternenmast. Und die Ziegen, ja denen sind wir auf Rhodos auch begegnet. Wahre Kletterkünstler sind sie.
    Johnny bringt mich jeden Tag zum Lachen und eben sitzt er neben mir und schaut mich erwartungsvoll an. Er will spielen.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    • Astrid Berg sagt

      Liebe Kerstin,
      ja unsere lieben Tiere können uns oft zum Schmunzeln bringen. Schön, dass wir sie haben.
      Dieses süße Stofftier hat mir auch ganz besonders gut gefallen und war sogar der Auslöser für meinen Post. Allerdings habe ich es als keinen Drachen identifiziert, – egal,- süß bleibt süß 😉 !
      Ich wünsche Dir eine gute und erholsame Nacht und hoffe, Deine Zahnschmerzen sind verflogen!
      LG
      Astrid

  5. Liebe Astrid, das nenne ich mal eine gelungene Zusammenstelllung. Richtig gut!! Das bringt mich auf die Idee, auch nochmal ein paar schöne Fotos herauszusuchen und sie endlich mal im Haus aufzuhängen. So wie ich es schon ganz lange wollte. LG Tanja

    • Astrid Berg sagt

      Danke, liebe Tanja.
      Auch ich nehme mir immer wieder vor schöne Fotos im Haus aufzuhängen. Leider hatte ich bisher nie die Zeit dazu und so ist es immer wieder in Vergessenheit geraten. Die Ausnahme bilden Familienfotos. Da kaufe ich einfach einen schönen Rahmen und stelle sie mir an einen schönen Platz, wo ich sie immer sehe und mich daran erfreue.
      LG
      Astrid

  6. Nun hast du mich wirklich zum Lächeln gebracht, danke, zur Zeit ist es wirklich schwer zu Lächeln, aber auch wenn die Welt ringsum ins Chaos fällt, eine kleine Oase des Glücks und Lächelns sollten wir uns erhalten. LGLore

    • Astrid Berg sagt

      Ich freue mich, dass ich Dir ein Lächeln schenken durfte. Ein bisschen zu lächeln, tut so gut. Verglichen mit Kindern, lachen wir Erwachsenen sowieso viel zu wenig.
      LG
      Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.